Skip to main content

Munitionskisten öffnen, Holzheringe für Tarps schnitzen oder bei einer Waffenstörung eine verklemmte Patrone aus dem Patronenlager entfernen – Multitools für Soldaten haben viele Anwendungszwecke. Eine hohe Robustheit gepaart mit besonderen Werkzeugen sind besondere Kriterien für diese Multitoolkategorie.

Tools für den militärischen Einsatz haben alle bekannten Multitoolhersteller wie Leatherman, Gerber, SOG oder Victorinox im Sortiment. Oft handelt es sich um extra für diesen extremen Anwendungsbereich konzipierte Spezialtools.

Vergleich und Bestenliste der Multitools für Soldaten

12345
Leatherman MUT Victorinox SwissTool Leatherman Rebar Leatherman Surge Gerber Crucial
ModellLeatherman MUTVictorinox SwissToolLeatherman RebarLeatherman SurgeGerber Crucial
Unsere Produktbewertung

5/5

„Das Tool für den taktischen Einsatz.“

4.5/5

„Die Schweizer Antwort auf die Top Leatherman Multitools“

4.5/5

„Funktionales Tool von Leatherman mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.“

4.5/5

„Das Leatherman Multitool für sehr grobe und harte Arbeiten.“

4/5

„Einsteigertool mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis“

Bewertung
HerstellerLeathermanVictorinoxLeathermanLeathermanGerber
EAN / GTIN00374477531767611160301789003744735636000374473490100013658145610
0013658114166
0013658129870
Gewicht317.5 g289.9 g189.94 g335 g151 g
Länge (geschlossen)12.7 cm11.5 cm10.16 cm11.5 cm9 cm
Klingenlänge7.6 cm12.5 cm7.36 cm7.87 cm5.5 cm
Klingenstahl420HC1.4110420HC420HC440A
Griffmaterial420HC-Edelstahl, 154CM-Edelstahl, Bronze, SchwarzoxidABS / Cellidor420HC-Edelstahl, 154CM-Edelstahl, Schwarzoxid420HC-Edelstahl, SchwarzoxidEdelstahl
MaterialEdelstahl
Verfügbare FarbenEdelstahl, SchwarzEdelstahl, SchwarzEdelstahl, Schwarz, Braun CoyoteEdelstahl, SchwarzBlau, Grün, Schwarz
Anzahl Werkzeuge162617217
Zum Multitool   Zum Shop*Zum Multitool   Zum Shop*Zum Multitool   Zum Shop*Zum Multitool   Zum Shop*Zum Multitool

 

 

Spezialwerkzeuge für Soldaten

Multitools für Soldaten beim Schießen

Multitools mit Spezialwerkzeugen für Waffen sind unverzichtbar im Soldatenalltag

Besonderheiten für Soldaten

Der tägliche Dienstalltag erfordert spezielles Werkzeug. Die gebräuchlichsten an Multitools verbauten Werkzeuge finden auch an den Spezialtools für Soldaten Verwendung. Eine robuste Zange, Drahtschneider und eine längere Säge sind unentbehrlich für Biwak und den Tagesdienst, egal ob Infanterist, Logistiker, Panzerfahrer oder Bordmechaniker im Hubschrauber. Eine gute Messerklinge, idealerweise oft mit Teilwellenschliff, ersetzt am Mulitool zumeist das zusätzlich getragene Taschenmesser.

Werkzeug und Funktionen für den Gefechtsdienst

Besonders geschätzt an Multitools für Soldaten sind Werkzeuge zum Bewältigen von spezifischen Aufgaben. Ein Bolzenlöser zum Beheben einer Waffenstörung gehört beispielsweise dazu. Gerade Pioniere und EOD Kräfte schätzen spezielle Crimp-Zangen zum Abisolieren von Drähten und einen speziellen Dorn für C4 Sprengstoff, um im täglichen Umgang mit Sprengmitteln alle Werkzeuge am Mann zu haben. Gurtschneider und Messer mit Vollwellenschliff werden neben Medics auch von Matrosen und Absetzern von Fallschirmspringern gerne verwendet.

Anforderungen an Multitools für Soldaten

Robustheit und Tarnung

Der militärische Alltag stellt höchste Anforderungen an Mensch und Material – Multitools sind hiervon nicht ausgenommen. Insbesondere das Kernwerkzeug – die Zange – muss an Multitools für Soldaten äußerst robust gefertigt sein. Neben Robustheit ist Tarnung ein wichtiger Faktor. Zur Reduktion von Spiegelungen und Reflexionen, im Gefechtsdienst essenziell, sind viele Soldaten Tools schwarz oxidiert. Durch die brünierte Oberfläche fallen die Multitools im Vergleich zu den zivilen Modellen aus reinem Edelstahl nicht auf.

Reduktion von Gewicht

Der Soldat trägt im Dienst immer mehr Ausrüstungsgegenstände bei sich und somit auch immer mehr Gewicht am Mann. Internationale Einsätze, oft in heissen Klimazonen wie Afghanistan oder Mail, machen jedes Gramm Zusatzgewicht zu einer Qual. Bei Multitools für Soldaten wird deshalb auf jedes Gramm geachtet. Durch die Verwendung von modernen Materialen, wie beispielsweise Titan, wird versucht Gewicht im Vergleich zum herkömmlichen Edelstahl einzusparen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist Rostträgheit. Im Feldeinsatz bleibt oft wenig Zeit für die notwendige Pflege und Multitools müssen über einen gewissen Schutz vor Rost verfügen.

Multitools im Gefechtsdienst

Unverzichtbare Ausrüstung im Gefechtsdienst – Multitools

Häufig gestellte Fragen zu Multitools für Soldaten

 

Soldaten haben im Tages- und Gefechtsdienst andere Anforderungen an Multitools als andere Anwendergruppen. Waffen zerlegen zur Reinigung, Störungsbeseitigung von verklemmten Patronen, Munitionskisten öffnen, Sprengschnüre abklemmen, etc. sind nur einige Besonderheiten, die die Werkzeugauswahl besonders machen. Zusätzlich müssen die Werkzeuge der Multitools gut mit Handschuhen bedienbar sein und sollten am besten Schwarz lackiert bzw. oxidiert sein, um verräterische Reflexionen zu vermeiden.
Nahezu alle Multitool-Hersteller wie Leatherman, Victorinox, Gerber und CRKT haben Soldaten als Zielgruppe auserkoren. Alle Hersteller verfügen über mindestens schwarz gefärbte Varianten ihrer robusten Top-Modelle an. Einige Hersteller bieten jedoch auch spezialisierte Tools für EOD- und Kampfmittelkräfte an, wie z. B. dem Leatherman MUT EOD, Victorinox SwissTool Sprit Cap Crimper, SOG Super Tool 300 EOD und dem SOG Powerlock EOD. Diese Tools verfügen über spezielles Werkzeug zum Umgang mit Sprengstoffen und Abklemmen von Sprengdrähten. Speziell auf die AR-15 Plattform zugeschnitten ist das Leatherman MUT, welche über etliche Spezialwerkzeuge zum Zerlegen und für die Pflege der Sturmgewehrfamilie aufweist.
Die Soldaten-Modelle der Top-Marken sind eher im mittleren bis hohen Preisbereich angesiedelt. Robuste Einsteigermodelle wie die schwarz-oxidierte Version des Leatherman Rebar sind bereits ab ca. € 80 bei diversen Online-Händlern erhältlich. Spezial-Tools wie das Leatherman MUT und spezielle EOD-Varianten bewegen sich jedoch alle deutlich über der € 100 Preisgrenze.
Im privaten Gebrauch ist das Tragen von einhändig feststellbaren Messern und somit von vielen Multitool-Modellen ohne berechtigtes Interesse gem. WaffG §42a Abs. 3 nicht zulässig und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Das Führen von Multitools im beruflichen Kontext, sprich hier im Tages- und Gefechtsdienst, stellt jedoch ein berechtigtes Interesse dar und sollte kein Problem darstellen.